TID 2017

TSV Erlau Gastgeber der 62. Tour International Danubien

Bereits zum 35. Mal empfing der TSV Erlau die Teilnehmer der längsten und härtesten Wasserwanderfahrt der Welt, die über 11 Wochen und 2515 km von Ingolstadt bis ins Schwarze Meer führt. Etwa 100 Kajakfahrer, Faltbootpaddler und Ruderer aus 9 Nationen schlugen auf dem Erlauer Sportplatzgelände ihre Zelte auf und brachten internationales Flair in den kleinen Ort an der Donau


Die fleißigen Helferinnen und Helfer des TSV Erlau sorgten auch in diesem Jahr wieder dafür, dass sich die TID-Teilnehmer in Erlau wohl fühlten; v.li.: Walter Stemplinger, Maria Stemplinger, Andrea Mager, Jürgen Mager, Julia Blaschke, Walter Blaschke, Stefan Lindinger, Thorsten Greiner, Sepp Irg, Daniel Hager; auf dem Bild fehlen: Alex Altendorfer und David Mager

Einen herzlichen Dank sagen wir auch den Helfern im Hintergrund, wie z.B. den Kuchenbäckerinnen und Kartoffelsalatzubereiterinnen, dem Beherrscher des Stark- und Wechselstroms Josef Anetzberger, Kassenführerin Karin Greiner, sowie den Beschäftigten des gemeindlichen Bauhofs.

In diesem Jahr musste zum letzten Mal aufgrund der seit dem Jahrhunderthochwasser 2013 fehlenden Infrastruktur auf Provisorien wie Duschcontainer, sowie weitläufige Kabel- und Wasserleitungsverlegungen zurückgegriffen werden, denn zur nächsten TID soll das neue schmucke Vereinsheim stehen.

Zum Anschauen von Fotos klicken Sie bitte hier ...


Das bei den TID-Teilnehmern sehr beliebte Lagerfeuer wurde auch heuer wieder entzündet (Foto: David Mager)